Ganganalyse bei orthopädischen und neurologischen Erkrankungen

Startseite Ganganalyse bei orthopädischen und neurologischen Erkrankungen

Ganganalyse bei orthopädischen und neurologischen Erkrankungen

Gehen als Fortbewegungsmittel Nummer eins ist häufig gestört durch neurologische/orthopädische Erkrankungen.

Zu einer umfassenden Therapie gehört ein physiologisches Gangtraining, damit das Ziel der Patienten, sicherer, weiter und länger zu gehen, erfüllt werden kann. Verschiedene Lernmodelle des motorischen Lernens, die Ganganalyse sowie deren Umsetzung in die Praxis sind Inhalte des Kurses. Koordinationstraining und Gleichgewichtsschulung, sowie spezifische Trainingsaspekte werden erläutert und in die Praxis übertragen.

Kursinhalte
  • Einführung in die evidenzbasierte Gangrehabilitation
  • Laufband als Trainingsgerät für Ganganalyse und Ausdauertraining
  • Umsetzung der Theorie in die Praxis je nach Schwere der Erkrankung
  • Trainingsschwerpunkte für Gleichgewicht und Koordination
  • Hilfsmittel und Orthesen
  • Gangrehabilitation und deren Umsetzung im Alltag

Kursgebühr

EUR 150,00

Fortbildungspunkte

10 Fortbildungspunkte

Kursdaten

20.01.2019 oder
05.10.2019

Kursdauer

1 Tag mit 10 UE á 45 Min.

Unterrichtszeiten

9.00-18.00 Uhr

Kursleitung

Stefan Rehberg: Diplom–Sportlehrer, Physiotherapeut, Manualtherapeut, Fachlehrer KG-Gerät, Dozent MAT/MTT

Adressaten

Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Masseure, Osteopathen, Ärzte