Demenz-Erkrankungen in der physiotherapeutischen Behandlung

Startseite Demenz-Erkrankungen in der physiotherapeutischen Behandlung

Demenz-Erkrankungen in der physiotherapeutischen Behandlung

Da wir im physiotherapeutischen Alltag immer mehr PatientInnen mit Demenz behandeln, brauchen wir mehr Hintergrundwissen und Handlungssicherheit zu diesem oft schwierigen Krankheitsbild.

In dieser Fortbildung soll vorhandenes Basiswissen zu Demenz aufgefrischt und um neue Aspekte/Möglichkeiten erweitert werden. Denn zum Verständnis des Krankheitsbildes spielen die unterschiedlichen Formen der Demenz eine wichtige Rolle. Neben der Kommunikation und der respektvollen Begegnung mit den Erkrankten erarbeiten wir auch den Umgang mit schwierigen Situationen und wichtigen Hinweisen für die physiotherapeutische Behandlung.

In dieser Fortbildung ist natürlich auch Raum, um eigene Erfahrungen der KursteilnehmerInnen mit demenziell Erkrankten zu berücksichtigen.

Kursinhalte
  • Einführung
  • Eigene Erfahrungen mit Demenz (priv./ berufl.)
  • Formen der Demenz-Erkrankungen
  • Demenzverlauf
  • Demenzsymptome
  • Therapieformen
  • Kommunikation & Begegnung
  • Begegnung in schwierigen Situationen / Konfliktsituationen
  • Wichtige Hinweise für die PT-Behandlung
  • Mögliche Übungen mit Demenz-PatientenInnen

Kursgebühr

EUR 120,00

Fortbildungspunkte

10 Fortbildungspunkte

Kursdaten

17.11.2019

Kursdauer

1 Tag mit insgesamt 10 UE á 45 Min.

Unterrichtszeiten

Sonntag 9.00 bis ca. 18.00 Uhr

Kursleitung

Barbara Crombach: Staatsexamen Physiotherapie, Master in Erwachsenenbildung,
Silviahemmet®-Trainerin, langjährige Referentin rum zum Thema Demenz /Demenzielle Erkrankungen

Silviahemmet®: Silviahemmet (übersetzt Silvias Heim) ist eine schwedische Stiftung, die im Jahre 1996 durch die schwedische Königin Silvia von Schweden ins Leben gerufen wurde, nachdem ihre Mutter Alice Sommerlath, an Demenz erkrankt. Die Stiftung hat ein umfassendes Konzept zur Begleitung Demenz Erkrankter und deren Angehörige entwickelt.

Adressaten

Physiotherapeuten/innen, Ergotherapeuten/innen, andere Berufsgruppen auf Nachfrage