CrossPhysio: Qi Gong als Regulationstherapie

Startseite CrossPhysio: Qi Gong als Regulationstherapie

Was ist CrossPhysio?
CrossPhysio ist eine Kreuzung verschiedener traditioneller und moderner Therapieformen aus Ost und West. Es wurde von dem Physiotherapeuten und Experten für fernöstliche Kampf- und Therapiemethoden, Didier Hartmann, nach über 20 jähriger Erfahrung entwickelt. Die Basis dafür ist die fasziale Anatomie des Menschen sowie seine Abhängigkeit im Zusammenspiel mit seiner Umwelt und Mitmenschen. Im Mittelpunkt dieser Methode stehen Sie als Mensch. Ihnen wird klar werden, welche Faktoren auf ihren Gesundheitszustand Einfluss nehmen und wie Sie diese beeinflussen können.

CrossPhysio-Logo

CrossPhysio: Qi Gong als Regulationstherapie

Der Kurs vermittelt die Prinzipien und die wirksamsten Übungen des Faszien Qi Gongs zur Regulation des vegetativen Nervensystems.

Dabei werden Spannungen sanft gelöst und die Atmung kann freier fließen. So kann der Körper mehr Energie – in Form von Sauerstoff – aufnehmen und im Körper, über die zurückgewonnene Beweglichkeit und verbesserte kapillare Durchblutung, verteilen. Die Haltung wird sich auf natürliche Weise verbessern.
Die Übungen orientieren sich am Fasziensystem und sind aus dem TierreFaszien-QG-3D-lowich inspiriert.
Verfilzte und verklebte Faszien können das Zusammenspiel der Muskulatur und Gelenke im Körper beeinträchtigen und zu unphysiologischen, ermüdenden und ruppigen Bewegungsabläufen führen. Auf Dauer werden dann Strukturen im Körper übermäßig belastet und Schmerzen können entstehen.
Durch die tiefgreifende Entspannung im Faszien Qi Gong können strukturelle Überlastungen vermieden werden.
Qi Gong bedeutet Arbeit mit der körpereigenen Energie und Kraft. Allen Qi Gong Übungen gemeinsam ist, dass die sanften Bewegungen Atmung, Haltung und Konzentration schulen bzw. verbessern und die Muskulatur entspannen. Der Übende wird konzentrierter und gelassener. Die einfachen Bewegungen regulieren das vegetative Nervensystem und fördern die Lymphangiomotorik.

Desweiteren werden in dem Kurs an einem Beispiel die anatomischen Leitbahnen nach Tom Myers vorgestellt. Mit diesem anatomischen Verständnis kann der Fluss des Qi/Energie/Kraft entlang des Meridians als biomechanisches Phänomen verstanden werden. Der Vorteil dieser biomechanischen Interpretation der klassischen Meridiane ist auch, dass sie konkret für jeden physikalisch nachvollziehbar und anatomisch darstellbar sind und trotzdem das alte Wissen um das ganzheitliche Funktionszusammenspiel des Körpers transportiert.

Alle Kursteilnehmer erhalten den online Video Kurs „Faszien Fitness mit Qi Gong“ von Didier Hartmann auf Udemy gratis zum Weiterüben und vertiefen.

Qi Gong kann beispielsweise begleitend eingesetzt werden bei:
• Atemproblemen
• Konzentrationsstörungen
• Schmerzzuständen
• Lymphproblemen
• Regenerationsförderung
• systemischen Entspannung
• Burnoutprophylaxe

Kursinhalte
  • Prinzipien des Qi Gong Faszientrainings
  • die effektivsten Faszien Qi Gong Übungen bei unspezifischen Rückenschmerzen und anderen häufigen Beschwerdebildern
  • Qi Gong als Atemtherapie
  • Qi Gong als Haltungsschulung
  • Haltung im Fluss – ergonomisches Arbeiten am Patienten mit den Prinzipien des Qi Gong
  • Qi Gong als vegetative Regulationstherapie
  • Schema zum Aufbau einer lokalen Faszien Qi Gong Gruppe

Kursgebühr

EUR 260,00
Inklusiv online Video Kurs „Faszien Fitness mit Qi Gong“ von Didier Hartmann auf Udemy zum Weiterüben und vertiefen.

Fortbildungspunkte

16 Fortbildungspunkte

Kursdaten

27.09.-28.09.2019

Kursdauer

2 Tage (Freitag-Samstag) mit insgesamt ca. 16 UE á 45 Min.

Unterrichtszeiten

Freitag 9.00 bis 17.00 Uhr, Samstag 9.00 bis 17.00 Uhr

Kursleitung

Didier Hartmann: Physiotherapeut, Dozent, Kampfkunstlehrer (Taiji, Qi Gong, Kong Fu), Buchautor

Adressaten

Physiotherapeuten, Ärzte, Heilpraktiker, Masseure, Sportlehrer, Yogatherapeuten, Personal Trainer, Qi Gong – Lehrer