Rückenschullehrer (KDDR)

Startseite Rückenschullehrer (KDDR)

Rückenschullehrer (KDDR)

Rückenschmerzen sind Volkskrankheit Nr. 1 und verursachen in Deutschland wirtschaftlich mit die höchsten Kosten für innerbetriebliche Arbeitsausfälle. Es bedarf qualifizierter, gut ausgebildeter Rückenschullehrer, die neben modernen Vermittlungsmethoden erlebnisorientiert arbeiten und ihre Teilnehmer motivieren, selbstverantwortlich und bewusst mit ihrem Körper umzugehen. Deshalb bieten wir unseren Seminarteilnehmern mehr als das, was im allgemeinen KddR Curriculum beschrieben ist! Diese offizielle KddR-Ausbildung beinhaltet evidenzbasierte Bausteine und wird in Kooperation mit dem BdR e. V. (Bundesverband der deutschen Rückenschulen) durchgeführt. Nur als KddR-Rückenschullehrer sind Sie mit entsprechender Berufsausbildung (siehe Zielgruppe) von allen gesetzlichen Krankenkassen anerkannt, Ihre Kurse als Präventionsmaßnahme anzubieten. Zusatzleistungen der Fortbildung inklusive:

  • Personalisierter Datenträger
  • umfangreiches Teilnehmer Handout Kopiervorlagen und Arbeitsblätter zu den Themen Rückengesundheit und Rückenschmerz
  • Professionelle Präsentationen (Power Point)
    • Imagepräsentation für Unternehmen/ Firmen
    • Faktenpräsentation Rückengesundheit beginnt im Kopf
  • Marketingunterstützung
    • Professionelle A2-Plakate zur Kundenakquise

ACHTUNG:

Anerkennung bei Krankenkassen

Krankenkassen erkennen HFA-Ausbildungen im Rahmen der Gesundheitsprävention (SGB V, § 20, 20a) unter Voraussetzung der erforderlichen beruflichen Grundausbildung an und bezuschussen in sich abgeschlossene Präventionskurse.

Kursinhalte
  • Kurskonzept (offizielles KddR- Curriculum)
  • Inkl. Fachbuch (neues KddR Manual)
  • methodisch- didaktische Lehrinhalte und organisatorische Hinweise zum Aufbau von Rückenschulen
  • Rückenschmerzen aus biopsychosozialer Sicht
  • psychologische Aspekte (Schmerzverarbeitung/ Gruppendynamik)
  • Positivsuggestionen zur Förderung der Rückengesundheit
  • Evaluation und Evidenzsicherung von Rückenschulen
  • Entspannungsverfahren und regenerative Stressbewältigung
  • Gruppenleitung & Bewegungsmotivation
  • Aktivitäten des täglichen Lebens & Umsetzung in den Alltag und Berufsleben
  • kleine Spiele und freudbetonte Erwärmungsformen
  • Modellstunden
  • 2 externe Hospitationen inkl. Auswertung und Selbststudium
  • abschließende Prüfung inkl. Reflexion & Supervision
  • Praxis- Seminarordner zur professionellen Durchführung Ihres eigenen Rückenschulkurses- inklusive
    • vorgefertigter Antrag zur Zertifizierung bei der Zentralen Prüfstelle Prävention
    • komplettes Kurskonzept mit Stundenbildern
    • Bildvorlagen für typische Rückenschulübungen
    • umfangreiches Sortiment an Kopiervorlagen für Endkunden zu den Themen:
    1. Teilnehmerlisten
    2. Testprotokolle (Prä- und Posttest)
    3. Rückenschmerz (Wahrnehmung, Zahlen & Fakten)
    4. Schmerzprotokoll
    5. Schmerzbewältigung (Coping Strategien)
    6. Belastungskriterien (Rückentraining)
    7. ATL (Heben und Tragen)
    8. arbeitsplatzbezogene Bewegungspause (Sitzarbeitsplatz)
    9. Bewegungsvielfalt im Rücken
    10. Tipps zur Rückengesundheit
    11. Heimtrainingsprogramm
    12. Verhältnisveränderung und Effektwissen
    13. Evaluationsbogen (Kursfeedback)
  • Tafelbilder zur Theorievermittlung

Kursgebühr

EUR 520,00

Fortbildungspunkte

60 Fortbildungspunkte

Kursdaten

Kursdaten 2017 (6-Tageskurs):
10.07.-15.07.2017

Kursdaten 2018 (2×3 Tage):
Teil 1: 07.09.-09.09.2018
Teil 2: 28.09.-30.09.2018

Kursdauer

6 Tage (Montag-Samstag) mit 60 UE

Unterrichtszeiten

täglich von 9.00-18.00 Uhr

Kursleitung

Team der Health & Fitness Academy Jena (HFA)

Adressaten

Für die Anerkennung gemäß § 20 SGB V: Sport- oder Physiotherapeut, Sportlehrer, Sportökonom mit Zusatzausbildung Fitness (Universität Bayreuth), Ergotherapeut, Arzt, Masseur/ Medizinischer Bademeister (mit Ausbildungsbeginn nach 1994), staatlich geprüfter Gymnastiklehrer Seit Mai 2013 sind auch Teilnehmer zugelassen, die sich im letzten Teil des Studiums bzw. der Ausbildung befinden. Sonst alle Fitness-, Aerobic-, Wellnesstrainer, interessierte Bewegungsfachkräfte Alle Teilnehmer mit einer staatlich anerkannten Ausbildung erhalten eine Rückenschullehrer Lizenz der KddR (Konföderation der deutschen Rückenschulen), alle anderen erhalten eine Teilnahmebestätigung der Health & Fitness Academy.