Sichere und effektive Mobilisations- / Manipulationstechniken

Startseite Kursangebot Sichere und effektive Mobilisations- / Manipulationstechniken

Sichere und effektive Mobilisations- / Manipulationstechniken

Die Manuelle Therapie spielt eine Schlüsselrolle in der konservativen Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates. Eine herausragende Bedeutung kommt hierbei der Manipulation zu. Die Manipulation von gestörten Bewegungssegmenten/Gelenken gilt als die Königsdisziplin unter sämtlichen Therapiestrategien in der Physiotherapie.

Dieser Kurs zeigt, wie man von der Untersuchung zum Befund, zur Therapie und damit zur Manipulation (bzw. Mobilisation) gelangt. Auf der Manipulation liegt in diesem Kurs das Haupt-Augenmerk, wobei insbesondere auf die nicht verzichtbaren Sicherheitstest bei der Manipulation eingegangen wird.

Der Kurs eignet sich nicht nur für Physiotherapeuten mit Grundkenntnisse in der Manuellen Therapie die die Manipulationsbehandlung noch kennen lernen wollen, sondern auch für den erfahrenen (Manual) Therapeuten, der nach Griffalternativen sucht oder auch sein Wissen wieder auffrischen möchte.

Kursinhalte
  • Wirkungsmechanismen und Effekte der Mobilisation / Manipulation
  • Allgemeine Prinzipien der Mobilisation / Manipulation
  • Indikationen / Kontraindikationen der Mobilisation/Manipulation
  • Komplikationen der Mobilisation / Manipulation
  • Untersuchung und fortgeschrittene Behandlungstechniken an der Wirbelsäule und Extremitäten

Kursgebühr

EUR 250,00

Fortbildungspunkte

16 Fortbildungspunkte

Kursdaten

15.07.-16.07.2017

Kursdauer

2 Tage (Samstag-Sonntag) mit 16 UE á 45 Min.

Unterrichtszeiten

Samstag 9.00 bis 17.00 Uhr, Sonntag 9.00 bis 15.00 Uhr

Kursleitung

William Kuster, Physiotherapeut, B.Sc., ManualTherapeut, OMT

Adressaten

Manualtherapeuten, Physiotherapeuten mit Kenntnissen in Manueller Therapie