PNF – Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation

Startseite Kursangebot PNF – Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation

PNF : Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation

Die Weiterbildung erfüllt nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung die Richtlinien der gesetzlichen Krankenkassen für die Anerkennung zur Abrechnung der Position “KG-ZNS PNF”

Seit den (19) 40 ziger Jahren, nachdem die Polio-Epidemie von den Vereinigten Staaten nach Europa überschwappte, zählt das Behandlungskonzept PNF zu den wichtigsten Behandlungskonzepten in der Physiotherapie.

Heute werden die aktuellen neurowissenschaftlichen Kenntnisse in die Praxis umgesetzt. Motorische Strategien werden gemeinsam mit dem Patienten zur Bewältigung seines Alltags erarbeitet. Die befundspezifische Anwendung von äußeren Reizen wird vermittelt. Propriozeptive Information wir nur im Zusammenhang einer Willküraktivität z.B Greifen oder Gehen erteilt. Soviel wie nötig so wenig als möglich. Die größtmöglichste Selbständigkeit zu fördern steht an erster Stelle. Die TeilnehmerInnen  lernen Bewegungsanalyse, neuromuskuläre und biomechanische Vorraussetzungen zu erarbeiten, Hypothesen zu erstellen über das sensomotorische Defizit, das sich aus den   Krankheitsbildern der neurologischen, orthopädischen und traumatologischen Rehabilitation ergibt.

Der Befund basiert auf der ICF (internationale Klassifikation of function) und klassifizierten Tests.

Ziel ist es, die Behandlungsmethoden und deren Wirkung selbst zu erfahren und am Patienten anzuwenden.

Die gesamte PNF Weiterbildung umfasst die Grundkurse 1+2 und den Aufbaukurs mit insgesamt 150 UE a 45 min und schließt mit einer Zertifikatsprüfung ab.

Die Weiterbildung erfüllt die Richtlinien aller gesetzlichen Krankenkassen.

Für die Anerkennung zur Abrechnung der Position“ KG-ZNS PNF“ bei den Kostenträgern, muss 1 Jahr Berufserfahrung vor Beginn der Weiterbildung nachgewiesen werden.

Zwischen dem  PNF Grund und Aufbaukurs müssen mindesten 6 Monate liegen. Die Weiterbildung soll innerhalb von 2 Jahren abgeschlossen sein.

Die PNF Ausbildung kann in Hagen nur zusammenhängend gebucht werden.

Kursinhalte
  • Philosophie Behandlungswerkzeuge und Techniken
  • Bewegungsanalyse gekoppelt mit der funktionellen Anatomie und Biomechanik, z.B. Ganganalyse, Greifunktion oder Transfer
  • Alltagstraining und Vitalfunktionen
  • Befund analog der ICF und funktionelle Behandlungsziele erstellen, die in Bezug zu einem Kontext für den Patienten stehen
  • Motorische Lernen, Motorische Kontrolle, Posturale Kontrolle
  • Parameter Erstellung , die Dokumentieren und Verifizieren, welche Verbesserung , welche Selbständigkeit der Patient erreicht hat
  • Willkürmotorik versus PNF Pattern und Systeme die an der Bewegungskontrolle beteiligt sind
  • Patientendemonstrationen durch die Kursleitung
  • Patientenbehandlungen durch die Kursteilnehmer unter Supervision

Hinweis

Grundkurs 1+2 und Aufbaukurs können nur zusammenhängend gebucht werden.

Kursgebühr

Grundkurs 1+2: jeweils € 390,00

Aufbaukurs: € 470,00

Insgesamt: € 1.250,00

Fortbildungspunkte

50 Fortbildungspunkte je Kurs

Kursdaten

Herbst 2017:
Grundkurs 1: 20.09.-24.09.2017
Grundkurs 2: 12.10.-16.10.2017
Aufbaukurs: 20.04.-24.04.2018

oder

Frühjahr 2018:
Grundkurs 1: 24.05.-28.05.2018
Grundkurs 2: 14.06.-18.06.2018
Aufbaukurs: 18.01.-22.01.2019

Winter 2018/2019:
Grundkurs 1: 13.12.-17.12.2018
Grundkurs 2: 23.01.-27.01.2019
Aufbaukurs: 28.08-.01.09.2019

Kursdauer

insgesamt 150 UE

Unterrichtszeiten

täglich 9.00 – 18.00 Uhr, letzter Kurstag 9.00 – 15.00

Kursleitung

Martina Schindler, PT, IPNFA®-Adv.-Instruktorin, deutsche. Fachlehrerin PNF

Adressaten

Physiotherapeuten / Krankengymnasten mit mindestens 1 Jahr Vollzeit – Berufserfahrung