Neurale Strukturen – Testen und behandeln

Startseite Kursangebot Neurale Strukturen – Testen und behandeln

Neurale Strukturen – Testen und behandeln

 

Das Nervensystem das über den gesamten Körper verläuft, muss sich den Bewegungen der Gelenke in einem hohem Maße anpassen können. Kommt es zu funktionellen Störungen im muskulo-skelettalen System, so gibt es in vielen Fällen auch eine neurale Problematik. Nicht selten bleibt diese neurale Störquelle unbeobachtet, mit der Folge, dass der Patient weiter unter Schmerz, Hypomobilität und Kraftlosigkeit leidet. Obwohl neurodynamische Tests in jede Standarduntersuchung gehören, werden sie von vielen Therapeuten aus Unsicherheit häufig nicht oder sogar falsch durchgeführt. Dieser Kurs vermittelt eine klare Übersicht der wichtigsten Untersuchungen und deren klinischer Relevanz. Zum besseren Verständnis der Pathogenese neurodynamischer Störungen werden Hintergründe aus den Bereichen der Neuroanatomie und Neurophysiologie erörtert. Die Teilnehmer lernen die neuralen Strukturen bei verschiedenen Krankheitsbildern (z.B. Epicondylitis, Karpaltunnelsyndrom, Lumboischialgie etc.) zu testen und behandeln.

Kursinhalte
  • Funktionelle Anatomie und Neurophysiologie
  • Pathomechanik und Pathophysiologie
  • Differentialdiagnostik und Behandlungstechniken der neuromeningealen Strukturen mit Zuordnung  von Krankheitsbildern
  • Neurodynamische Tests der oberen und unteren Extremität
  • Behandlung neuraler Strukturen bei Adhäsionen und Verkürzungen
  • Patientenselbstbehandlung

Kursgebühr

EUR 210,00

Fortbildungspunkte

20 Fortbildungspunkte

Kursdaten

06.09.-07.09.2017

Kursdauer

2 Tage mit ca. 18 UE

Unterrichtszeiten

1. Tag 9.00-18.00 Uhr, 2. Tag 9.00-18.00 Uhr

Kursleitung

Udo Blinzig, Physiotherapeut und Manualtherapeut

Adressaten

Krankengymnasten, Physiotherapeuten, Masseure/med. Bademeister, Heilpraktiker mit manueller Behandlungserfahrung, andere Berufsgruppen auf Anfrage