Fasziendistorsionsmodell (FDM) nach S. Typaldos

Startseite Kursangebot Fasziendistorsionsmodell (FDM) nach S. Typaldos
Logo_EFDMA_CURR_500px

Fasziendistorsionsmodell (FDM) nach S. Typaldos

In Zusammenarbeit mit der Typaldos Akademie

Erlernen Sie eine der effektivsten evidenzbasiertesten, manualtherapeutische Methoden, die es derzeit gibt.

Das Fasziendistorsionsmodell (FDM) ist ein neuartiges, fast revolutionäres, Behandlungskonzept, dass die jeweiligen Beschwerden als Folge von einer oder mehreren von 6 spezifischen Fasziendistorsionen (Formveränderungen des Bindegewebes) versteht. Jede einzelne dieser Fasziendistorsionen kann prinzipiell rückgängig gemacht werden. Der US-amerikanische Arzt und Osteopath Dr. S. Typaldos DO entwickelte das FDM, da er sowohl als Arzt, als auch selbst als Patient unter der mangelnden Effektivität von herkömmlichen Behandlungsverfahren bei Beschwerden und Behinderungen des Bewegungsapparates litt.

Dr. Typaldos erkannte bei seinen Patienten, die unter den unterschiedlichsten medizinischen Diagnosen litten, stets wiederkehrende Muster in der Art der Beschreibung der Beschwerden, sowohl bezüglich der Wortwahl als auch in Bezug auf die Körpersprache (die Art und Weise wie der Patient seine Beschwerden zeigt).Diese Körpersprache steht in direkter Beziehung zu einer oder mehreren der 6 Fasziendistorsionen, denen wiederum spezifische Behandlungstechniken zugeordnet sind.

Durch diese neuartige Interpretation der Beschwerden lassen sich zum Teil sehr verblüffende Ergebnisse erzielen, so dass nach nur einer Behandlung schon Beschwerdefreiheit oder eine größere Belastungsfähigkeit eintreten kann.

Beschwerden, die schon seit längerer Zeit bestehen oder nur sehr langsam heilen sind häufig effektiver zu therapieren, als mit herkömmlichen Methoden. Ebenso sind schnelle Erfolge durch FDM auch bei akuten Beschwerden zu erreichen, wie z.B. „Hexenschuss“ , Verrenkungen / Verstauchungen der Gelenke, Impingement-Syndrom, Sprunggelenkdistorsionen, Zerrungen der Muskulatur, Ansatztendinitiden, Rückenschmerzen unterschiedlicher Art, Verstauchungen verschiedener Gelenke u.v.m.

Nach nunmehr 15 Jahren der Weiterentwicklung wird das FDM auch mit großem Erfolg bei Spitzensportlern (z.B. der deutschen Fußballnationalmannschaft) eingesetzt.

Das Curriculum “Fasziendistorsionsmodell (FDM) nach S. Typaldos” der Typaldos-Akademie entspricht in vollem Umfang den Richtlinien der Weiterbildungsordnung der FDM-Europe-Association (EFDMA).

Die gesamte Weiterbildung findet an 3 Wochenenden (Freitagnachmittag bis Sonntag) statt. Die Kursreihe FDM besteht aus 3 Seminarmodulen, die sechs Distorsionen werden jeweils vor Kursbeginn wiederholt.

Es können nur alle drei Module zusammen gebucht werden. Einzelbuchung nur nach Absprache bei Restplätzen möglich.

Alle Seminare beinhalten die Pathogenese und Behandlung (Sportart-) spezifischer Verletzungen, wie:

  • Schulter-Arm-Syndrom, Impingementsyndrom, Bizepstendinitis, PHS
  • Tennis- / Golferellenbogen
  • Handgelenksdistorsionen, Distorsionen der Finger
  • Thorakalsyndrome, Rippenblockierungen
  • Lumbalgie, Piriformissyndrom
  • Tibialis anterior Syndrom
  • Supinationstrauma des Sprunggelenks
  • Ansatztendinitis, Muskelzerrungen, Prellungen, Zerrungen usw.
Kursinhalte

SEMINAR 1:

  • Einführung
  • Geschichtlicher Hintergrund / Ursprung des FDM
  • Definition der sechs Fasziendistorsionen
  • spezielle Anatomie der Faszien-Physiologie und Pathophysiologie der Faszien
  • Diagnostik der so genannten “Körpersprache” der Patienten
  • Differenzialdiagnostik der Fasziendistorsionen-Therapie der einzelnen Distorsionen-Anwendung des FDM auf spezielle Krankheitsbilder des Bewegungsapparates wie Beschwerden der Schulter, des Nackens, Knöchel und des Knies

SEMINAR 2:

  • Refresher
  • Spezielle Behandlung von Beschwerden der Hüfte, Becken, unterer und oberer Rücken, Nacken

SEMINAR 3 :

  • Refresher
  • Obere Extremität und untere Extremitäte
  • Tempora Mandibular Gelenk (TMG)
  • Kopf

 

Kursgebühr

je Kurs EUR 510,00

Ermäßigung bei Komplettbuchung mit Kostenvorauszahlung:
EUR 490,00 je Kurs, insgesamt EUR 1.470,00

Fortbildungspunkte

22 Fortbildungspunkte

Kursdaten

Beginn Serie Herbst 2016:
FDM 3: 10.02.-12.02.2017

Beginn neue Serie Frühjahr 2017:
FDM 1: 28.04.-30.04.2017
FDM 2: 30.06.-02.07.2017
FDM 3: 15.09.-17.09.2017

Beginn neue Serie Herbst 2017/18:
FDM 1: 06.10.-08.10.2017
FDM 2: 01.12.-03.12.2017
FDM 3: 16.02.-18.02.2018

Kursdauer

Freitag – Sonntag – 22 UE

Unterrichtszeiten

FDM 1 = Freitag 12.00-19.30 Uhr, Samstag 09.00-18.30 Uhr, Sonntag 09.00-14.00 Uhr

FDM 2 + 3 = Freitag 14.00-19.30 Uhr, Samstag 09.00-18.30 Uhr, Sonntag 09.00-14.00 Uhr

Kursleitung

Christoph Rossmy D.O., HP, FDM Instruktor der Typaldos Akademie, Ausbildung und Assistenz bei Dr. Stephen Typaldos, Präsident der European Fascial Distorsion Association (EFDMA)
Carsten Schmilgeit, Heilpraktiker, abgeschlossenes Bachelor Osteopathie-Studium der University of Wales und an der Osteopathie Schule Deutschland, EFDMA- Instruktor der Typaldos

Adressaten

KGs/PTs, Ärzte, Heilpraktiker – bitte die Berufsurkunde bei der Anmeldung vorlegen