Behandlungsstrategien bei chronischen Rückenschmerzen

Startseite Kursangebot Behandlungsstrategien bei chronischen Rückenschmerzen

Behandlungsstrategien bei chronischen Rückenchmerzen

Die bisher umfangreichste Studie (GERAC Studie) hat bewiesen, dass bei der Behandlung chronischer Rückenschmerzen weder mittels konventioneller Massage- und Physiotherapie, noch mit Akupunktur, Erfolgsquoten von über 50 % erzielt werden. Bis heute diskutiert man darüber, welche Methoden denn nun die wissenschaftlicheren seien, was man fördern sollte und was nicht.

In diesem Kurs geht es im Gegensatz dazu um therapeutische Argumente, die schlichtweg rational und somit wirksam sind.

Im Fokus steht die Aneignung praxiserprobter Behandlungsstrategien zur Linderung und perspektivischen Heilung chronischer Rückenschmerzen durch kombinierte Anwendungen manueller – inklusive osteopathischer- Techniken – wie Gelenkmobilisationen, aktiver und passiver myofaszialer Dehnungen, Triggerpunktbehandlung und Massage in Kombination mit wirksamen der Akupunktur entlehnten Akupressursequenzen. Verschiedene Wirkungsaspekte werden durch technische Finessen geschickt miteinander kombiniert, so dass sich in kurzen Behandlungszeiten optimale Resultate erzielen lassen. Es handelt sich dabei um einfach erlernbare Techniken, welche mit diversen anderen Therapieformen kombiniert als auch ergänzend angewandt werden können.

Kursinhalte

Dynamische Behandlung zervikobrachialer Schmerzkomplexe

  • kombinierte Anwendungen an HWS und BWS (wichtigste Trigger- und Akupressurpunkte, myofasziale Dehnungnen)
  • Manuelle Behandlung der Rotatorenmanschette bei gleichzeitiger Mobilisation der Schulter
  • supraspinatus-Behandlung bei Abduktionseinschränkungen
  • Dehnungsfinessen wichtiger Muskeln des Schultergürtels bei gleichzeitiger Behandlung spezifischer Trigger- und Akupressurpunkte
  • kombinierte Behandlung der chinesischen Leitbahn-Blase im Kontext myofaszialer Strukturen auf der Körperrückseite
  • Kleiner Exkurs zu osteopathischen Behandlungsweisen

 

Lumbagobrecher: Effiziente manuelle Behandlung der LWS und BWS (mit osteopathischen Elementen)

  • Mobilisation des unteren Rückens in Seitenlage bei gleichzeitiger Behandlung wichtiger Trigger- und Akupressurpunkte (Lumbalregion, Sakrum, Gesäßmuskulatur)
  • periformes – Dehnungen bei gleichzeitiger Akupressur
  • Hüftgelenksmobilsation
  • Ischiokrurale Dehnungen unter Einbezug wichtiger Trigger-und Akupressurpunkte
  • integrierte Faszienbehandlung

Kursgebühr

EUR 220,00

Fortbildungspunkte

16 Fortbildungspunkte

Kursdaten

02.12.-03.12.2017

Kursdauer

2 Tage mit insgesamt ca. 16 UE á 45 Min.

Unterrichtszeiten

Samstag 9.00 bis ca. 17.00 Uhr, Sonntag 9.00 bis 16.00 Uhr

Kursleitung

Ulf Pape, Heilpraktiker, Masseur, Schmerztherapeut, Instruktor Thai-Massage, Shiatsutherapeut, Fachdozent im In- und Ausland, Buchautor („Ulf Pape: Manuelle Behandlungsstrategien gegen chronische Rückenschmerzen, Richard-Pflaum-Verlag München, 2014; Ulf Pape: Praxis Thaimassage, Sonntag-Medizinverlage, Stuttgart 2009)

Adressaten

Physiotherapeuten, Heilpraktiker, med. Masseure, Ergotherapeuten, Ärzte