Anmelde- und Teilnahmebedingungen

Anmeldung

Ihre Anmeldung kann schriftlich oder per Fax mit dem beigelegten Anmeldeformular, sowie telefonisch oder per email erfolgen. Bei Zertifikatskursen muss eine Kopie der Berufsurkunde vorgelegt werden. Ihre Anmeldung ist immer verbindlich. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung per E-Mail. Der Anspruch auf den Kursplatz besteht aber erst nach Eingang der Kursgebühr (s.u.: Bezahlung). Reservierungen können nur für maximal eine Woche vorgenommen werden. Nicht bestätigte Reservierungen werden dann automatisch gelöscht. Bei Überbelegung wird eine Warteliste eingerichtet.

Bezahlung

Die Kursgebühren sollen bis 6 Wochen vor Kursbeginn auf unser Konto bei der Sparkasse Hagen, BIC WELADE3HXXX  IBAN DE09 4505 0001 0107 0294 13 überwiesen werden. Bei Nichteinhaltung der Zahlungsfrist werden die Kursplätze in der Reihenfolge der Zahlungseingänge vergeben. Einzugsermächtigungen können leider nicht angenommen werden

Rücktritt

Bei Rücktritt fallen Bearbeitungsgebühren in der folgenden Höhe an: Bei Rücktritt bis zu 4 Wochen vor Kursbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 10% Bei Rücktritt bis zu 2 Wochen vor Kursbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 25% Bei Rücktritt bis zu 1 Woche  vor Kursbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 50% Bei Rücktritt < 1 Woche, Nichterscheinen oder Abbruch des Kurses wird die volle Gebühr fällig. Wenn der Teilnehmer einen Ersatz stellen kann, der die Zugangsvoraussetzungen erfüllt, erheben wir nur eine Bearbeitungsgebühr von 10 %

Krankheit des Teilnehmers

Bei Erkrankung des Teilnehmers besteht kein Anspruch auf Erstattung der Kursgebühr. Bei Vorlage eines Attests kann  der Veranstalter dem erkrankten Teilnehmer ggf. die Teilnahme zu einem späteren Zeitpunkt anbieten, soweit dies möglich ist.

Absage durch den Veranstalter

Der Veranstalter behält sich eine Absage des Kurses wegen zu geringer Teilnehmerzahl vor. Diese wird nach Möglichkeit 4 Wochen vorher bekannt gegeben. Sollten wir z.B. wegen zu geringer Teilnehmerzahl, Krankheit des Dozenten oder aus Gründen höherer Gewalt gezwungen sein, einen Kurs kurzfristig abzusagen, bestehen jedoch keine weitergehenden Ansprüche gegen den Veranstalter. Bei einer Absage werden bereits eingelöste Gebühren erstattet.

Haftungsbegrenzung

Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung und aus unerlaubter Handlung sind sowohl gegen den Veranstalter als auch dessen Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde. Die Haftung ist begrenzt auf die Höhe der Teilnahmegebühr des jeweiligen Kursteilnehmers. Die Haftung des Veranstalters für Schäden, die Kursteilnehmer Dritten verursachen, ist gänzlich ausgeschlossen

Foto- und Filmaufnahmen

Foto- und Filmaufnahmen sind generell verboten und nur nach Absprache während des Kurses nach Genehmigung durch die Kursleitung und mit Zustimmung der abgebildeten Personen zugelassen.

Fortbildungspunkte

Fortbildungspunkte werden auf Grund der gegenwärtigen Gesetzeslage grundsätzlich unter Vorbehalt vergeben. Das Fortbildungszentrum Hagen bepunktet Fortbildungen nach bestem Wissen und Gewissen. Dies bedeutet jedoch nur, dass das Fortbildungszentrum Hagen eine Anerkennung der Fort- bzw. Weiterbildung in dem ausgewiesenen Umfang für richtig hält. Die alleinige Entscheidungshoheit liegt jedoch bei den Verbänden der Krankenkassen. Daher ist für die definitive Anerkennung der Fortbildungspunkte jegliche Gewährleistung durch das Fortbildungszentrum Hagen ausgeschlossen.

Datenschutz

Die von Ihnen erworbenen persönlichen Daten werden vom Fortbildungszentrum Hagen ausschließlich nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen genutzt und ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte zwecks Werbung oder ungewollter Kontaktaufnahme weitergeleitet. Unsere Mitarbeiter sind auf Datenschutz, Verschwiegenheit und Geheimhaltung verpflichtet.

Anmeldungen mit Bildungsscheck / Bildungsprämiengutschein

Generell nehmen wir Bildungsschecks / Bildungsprämiengutscheine an. Wir behalten uns jedoch vor, in Einzelfällen die Annahme von Bildungsschecks abzulehnen. Der Bildungsscheck / Bildungsprämiengutschein muss immer im Original und vollständig ausgefüllt zugeschickt werden. Im Ausnahmefall ist es möglich den Bildungsscheck / Bildungsprämiengutschein vorab per Fax oder per email zu senden, dann muss dieser aber vor Kursbeginn abgegeben werden. Ein nachträglich eingereichter Bildungsscheck kann leider nicht mehr angenommen werden. Aus organisatorischen Gründen müssen Bildungsschecks /Bildungsprämiengutscheine immer spätestens 8 Wochen vor Kursbeginn bei uns eingereicht werden.  Informationen zum Bildungsscheck erhalten Sie unter www.mags.nrw.de Informationen zur Bildungsprämie erhalten Sie unter www.bildungspraemie.info  |  Merkblatt als PDF