Das neue Dialogische Skoliosekonzept [DSK]

Startseite Das neue Dialogische Skoliosekonzept [DSK]

Das neue Dialogische Skoliosekonzept [DSK]

Innovativer Workshop für Physiotherapeuten – das Dialogische Skoliosekonzept [DSK]

Das neue Dialogische Skoliosekonzept [DSK] erweitert das Spektrum im Bereich der Skoliosebehandlung und befindet sich an der Schnittstelle von Therapie und Pädagogik. Es wurde von der Physiotherapeutin Silke Schwemann (vormals Silke Woll) und Sportwissenschaftler Torsten Last entwickelt und gründet sich auf der jahrzehntelangen Erfahrung des Lehrteams.

Der dreitägige Workshop vermittelt anschaulich und praxisnah neueste Forschungsergebnisse, klare diagnostische Verfahren und physiotherapeutische Untersuchungsmethoden. In verschiedenen Unterrichtsmodulen werden die Gestaltungsformen für eine individuelle physiologisch-funktionale Behandlung vorgestellt und eine Vielzahl neuer Denkansätze zur Anwendung gebracht.

Flyer: Schwemann-und-Last-Skoliosekonzept

Kursinhalte
  • Theoretische Basis: Diagnostik, Psychologische Aspekte, Menschenbild
  • Trainingstherapie, Psychomotorik
  • Dreidimensionales Denken, Lehnert – Schroth, PNF
  • NPR – Neuromuskuläre Posturale Reorganisation, Haltungstraining
  • weitere Techniken aus:
  • Manuelle Therapie / myofaszialer Therapie / Massage / Atemtherapie / Feldenkreis

Kursgebühr

EUR 320,00

Fortbildungspunkte

26 Fortbildungspunkte

Kursdaten

11.05.-13.05.2018
26.10.-28.10.2018

Kursdauer

3 Tage mit insgesamt ca. 26 UE á 45 Min.

Unterrichtszeiten

Freitag 10.00-19.00 Uhr, Samstag 9.00 bis ca. 18.00 Uhr, Sonntag 9.00 bis 16.00 Uhr

Kursleitung

Silke Schwemann: Physiothearpeutin, Manualtherapeutin, Schroth-Therapeutin
Torsten Last: Sportwissenschaftler

Adressaten

PT’s