CrossPhysio: Qi Gong als Faszientherapie

Startseite CrossPhysio: Qi Gong als Faszientherapie

Was ist CrossPhysio?
CrossPhysio ist eine Kreuzung verschiedener traditioneller und moderner Therapieformen aus Ost und West. Es wurde von dem Physiotherapeuten und Experten für fernöstliche Kampf- und Therapiemethoden, Didier Hartmann, nach über 20 jähriger Erfahrung entwickelt. Die Basis dafür ist die fasziale Anatomie des Menschen sowie seine Abhängigkeit im Zusammenspiel mit seiner Umwelt und Mitmenschen. Im Mittelpunkt dieser Methode stehen Sie als Mensch. Ihnen wird klar werden, welche Faktoren auf ihren Gesundheitszustand Einfluss nehmen und wie Sie diese beeinflussen können.


CrossPhysio-Logo

CrossPhysio: Qi Gong als Faszientherapie

Als Therapeut weiß man, wie wichtig und dringlich effektive Faszienübungen gebraucht und gesucht werden. Ohne die wissenschaftlichen Erkenntnisse der heutigen Zeit zu kennen, wurden auch vor über tausend Jahren schon gesundheitlich wirksame Übungen entwickelt, die man durch Beobachtung der Tiere, der Menschen, des Körpers und der Psyche gewann.

Viele dieser traditionellen Übungen eignen sich hervorragend als Faszientraining, da sie langsam, rhythmisch und dreidimensional ausgeführt werden, genau so, wie es die moderne Faszienforschung vorgibt. Oft tun sich hochgradig spezialisierten Theoretiker schwer aus ihren gewonnenen Erkenntnissen Übungen zu gestalten, die auch Aspekte aus anderen Spezialgebieten der Medizin berücksichtigen.

Mit seinen mehr als 20 Jahren Erfahrung im Qi Gong hat der Referent Didier Hartmann für diesen Kurs Übungen aus verschiedenen Stilen für das Faszientraining optimiert. Dabei werden nahezu alle Körperregionen geübt, wie Wirbelsäule, Becken, Schultern, Knie, Ellbogen, Handgelenke, Fuß, Kopf, Augen, Zunge, innere Organe, Zwerchfell etc. Die Koordination und Zusammenarbeit der Muskel- und Faszienketten wird angeregt und die Geschmeidigkeit und Effektivität erhöht. Geistige Klarheit und innere Ruhe stellen sich als Nebenprodukte bei regelmäßigem Üben ein, wenn sich die körperlich/emotionalen Spannungen auflösen. Ist der Verstand klar fällt die Last der Vergangenheit und der Zukunft vom Körper ab. Man fühlt sich leicht, sinnlich und mit sich selbst und der Natur verbunden.

Dieser Kurs ist für Therapeuten/innen, die für sich selbst durch diese effektiven, entspannenden Faszienübungen mehr Energie schöpfen wollen, genauso wie für Therapeuten, die in der Folge darauf selber Qi Gong unterrichten wollen
geeignet.

Konkret hilft Qi Gong zur:

  • Faszienmobilisation
  • Entspannung
  • Schmerzregulation
  • Atemregulation
  • Ausgleich von Muskeldysbalancen im Stand
  • Regulation des vegetativen Nervensystems
  • Sturzprohylaxe
  • Konzentrationstraining
  • Achtsamkeitstraining
  • Burnoutprophylaxe

Außerdem werden in dem Kurs an einem Beispiel die anatomischen Leitbahnen nach Tom Myers vorgestellt. Mit diesem anatomischen Verständnis kann der Fluss des Qi/Energie/Kraft entlang des Meridians als biomechanisches Phänomen verstanden werden. Dieses Verständnis erleichtert es Ihnen die alte blumig-philosophische Sprache der TCM in Ihr wissenschaftliches Weltbild zu integrieren! Der Vorteil dieser biomechanischen Interpretation der klassischen Meridiane ist, dass sie konkret für jeden physikalisch nachvollziehbar und anatomisch darstellbar sind, und trotzdem das alte Wissen um das ganzheitliche Funktionszusammenspiel des Körpers transportiert.

Kursinhalte

Qi Gong praktisch
– Erläuterung der therapeutischen Wirkungen des Qi Gong
– Einführung in die TCM (Heidelberger Modell nach Prof. Greten)
– Faszienanatomie, Meridiane nach Tom Myers
– Grundlagen zur Zusammenführung östlicher und westlicher
Therapiemodelle

Inklusive

Online Kurs auf Udemy „Faszien-Fitness mit Qi Gong“ für alle Teilnehmer

kostenloser Online-Support bis 1 Monate nach dem Kurs (Übungsfragen
und Aufbau einer eigenen Gruppe), danach weitere Unterstützung möglich

Kursgebühr

EUR 270,00

Fortbildungspunkte

18 Fortbildungspunkte

Kursdaten

11.05.-12.05.2018

Kursdauer

2 Tage (Freitag-Samstag) mit insgesamt ca. 18 UE á 45 Min.

Unterrichtszeiten

Freitag 9.00 bis ca. 18.00 Uhr, Samstag 9.00 bis 17.00 Uhr

Kursleitung

Didier Hartmann: Physiotherapeut, Dozent, Kampfkunstlehrer (Taiji, Qi Gong, Kong Fu)

Adressaten

Physiotherapeuten, Ärzte, Heilpraktiker, Masseure, Sportlehrer, Yogatherapeuten, Personal Trainer, Qi Gong – Lehrer